Psychotherapie Bad Kreuznach Dr. Dagmar Kerwer
Home Über mich Die Praxis Die Behandlung Konzept Methodik Kostenübernahme Trauma Aufstellungen Kontakt Links Literatur Impressum Datenschutz

Kostenübernahme

 

In meiner Praxis wird die Behandlung von allen gesetzlichen und den meisten privaten Krankenkassen, sowie der Beihilfe nach Antrag übernommen. Eine Überweisung ist nicht nötig.

 

Weg in die Behandlung

In der Regel hat der gesetzlich versicherte Patient zunächst einen Anspruch an seine Kasse von ein bis drei Sprechstundenterminen. (Diese sind der einzige Zugangsweg zur Einzeltherapie oder zur Warteliste und können nur telefonisch vergeben werden.) Danach können eine Akuttherapie von 12 Stunden oder eine Kurzzeittherapie von 12-24 Stunden angeschlossen werden. Wenn es notwendig erscheint, kann  mit Antrag an die Krankenkasse eine Langzeittherapie durchgeführt werden. Diese muss durch ein Gutachten begründet und von der Kasse genehmigt werden. Es besteht ein Anspruch von 80 Stunden, in Ausnahmefällen 100 Stunden. Nach Ausschöpfung des Stundenkontingents müssen 2 Jahre abgewartet werden bis der Patient erneut Anspruch auf eine tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie hat.

 

Privatversicherte Patienten müssen ihren Vertrag einsehen, um herauszufinden, ob Psychotherapie versichert ist und unter welchen Bedingungen ihre Versicherung die Kosten übernimmt. Die Kosten für die ersten Probesitzungen werden in der Regel von allen Kassen übernommen. Ausnahme bilden Verträge mit Privatkassen, in denen Psychotherapie generell ausgeschlossen ist.

Von der Beihilfe für Beamte werden 5 Probesitzungen übernommen. Danach muss jede weiterführende Behandlung beantragt und durch ein Gutachten begründet werden.

 

Die Aufstellungsseminare sind keine Kassenleistung und müssen privat bezahlt werden.